Divemasterkurs - Der Einstieg in die Profiliga

Ein Divemaster, genauer gesagt, ein PADI - Divemaster, verfügt über umfassende theorethische und praktische Kenntnisse im Tauchsport  Er oder sie ist bei der Tauchausbildung sowie im Diveressort ein wertvoller Helfer. Mit dieser Aussage dürfte eigendlich jedem klar sein, Divemaster wirst Du nicht in zwei Tagen!

Einige Tauchresorts und -basen in der grossen weiten Welt, dort, wo halt viele Taucher Urlaub machen, bieten die Divemasterausbildung gegen Mitarbeit auf der Basis an. Da kann ich mit meiner Tauchschule justDiving.de natürlich nicht mithalten. Eine Schlafstube auf dem Dachboden, im Sommer übrigens mit ausgesprochenem Wüstenklima, wäre zwar schnell hergerichtet und auch über die kostenlose Hilfe im Haushalt wären die Hexe und der Scheich sicherlich sehr erfreut, nur mit dem Tauchspot und  den Schlangen von tauchwütigen Touristen aller Coleur direkt vor der Haustür, da hapert es doch sehr. Nun ja -  daran arbeiten wir halt noch und für die 1000 Pressluftflachenfüllungen pro Monat braucht es wohl auch noch seine Zeit.

Aber für eine Divemasterausbildung brauchst Du Dich deswegen nicht unbedingt in die Wüste schicken lassen oder dahin reisen, wo der Pfeffer wächst. Auch in unseren Landen, natürlich auch bei mir, kannst Du zu so einem Brevet gelangen. Voraussetzung dafür sind allerdings  mindestens 60 geloggte Tauchgänge in Deinem Logbuch und ein Rescue-Diver- oder adäquates Brevet.

Meistens, so auch bei justDiving.de, beginnt ein Divemasterkurs im Herbst mit den Theorievorträgen und Übungen zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Im Schwimmbad wirst du die Skills (z.B. Maske ausblasen, Wiedererlangen des Lungenautomaten) üben, bis Du sie in Demonstrationsqualität beherrschst. Mit Beginn der neuen Tauchsaison geht es dann ins Freiwasser. Dort wirst Du praktische Aufgaben lösen, wie zum Beispiel das Anfertigen einer Unterwasserskizze oder die Erstellung eines Notfallplans. Darüber hinaus erlenst du hier Fertigkeiten wie Gruppenführung, Briefing am Tauchplatz und Ausbildungsbegleitung. 

Hast Du alle Prüfungen abgelegt und Deinen Tauchlehrer davon überzeugt, dass Du alle seine Schüler wieder heil aus dem Wasser bringst, wird der Antrag auf Erteilung des Divemasterbrevets gestellt und die PADI - Profigemeinde freut sich über ein neues Mitglied.

Stell Dich dieser Herausforderung und es wird sich auch für Dich selber lohnen. Du wirst nicht nur die andere Seite der Ausbildung kennenlernen, auch erfahrene Taucher werden Deinen Rat und Deine Tipps berücksichtigen und schätzen. Du selbst wirst verantwortungsbewusster tauchen und mögliche Probleme bei Dir und anderen schon im Vorfeld erkennen  und beseitigen können. Damit leistest Du bereits einen erheblichen Beitrag zur Sicherheit des Tauchsports.

Tauch News

Termin-Tipp:

AWD - After Work Dive

SeeHast Du keinen Tauchpartner oder Dein Buddy plagt mal wieder sein jährlicher Schnupfen, oder Du möchtest einfach andere Taucher treffen ohne gleich einem Verein beitreten zu müssen, oder Du möchstest neue Seen betauchen und das restlliche Wochenende ist von der Familie und Freunden bereits ganz anders verplant, dann, ja dann ist unser AWD das Richtige für Dich.

Weiterlesen...

Created and designed by mherich.de